“Nur freie Leute bauen Mercedes”

Media_httpwwwhbrrussi_nrphb

Als größter Autoimporteur Russlands wurde Sergej Petrov zum Milliardär. Jetzt streitet er als Duma-Abgeordneter für gesellschaftliche Modernisierung und einen Qualitätssprung der Autoindustrie.

Viele Unternehmer behaupten, [daß die Probleme sind größer] seit 2000. Die Mafiosi hielten zumindest ihr Wort. […] In den 90er-Jahren wurde die Grundlage für jene von Konkurrenz geprägten Unternehmen gelegt, die jetzt rund 30 Prozent der Wirtschaft ausmachen. Damals gab es Fortschritt und die Aussicht auf bessere Bedingungen.

Die staatlichen Institutionen werden wieder schlechter. Das ist für die Unternehmer problematischer als die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Die Gerichte waren zwar in den 90er-Jahren auch nicht frei, aber die Situation verbesserte sich. Das ging zu Ende, als der damalige Präsident Wladimir Putin die Justiz den neuen Machthabern unterwarf.

Das Volk will keinen Liberalismus. Putin selbst ist übrigens der Liberalste unter den Geheimdienstlern. Und mit der Ernennung Medwedjews hat er eine liberale Entscheidung getroffen. Gleichzeitig versammelt er um sich Leute aus dem Sicherheitsapparat, die täglich Hunderte Entscheidungen gegen Liberalisierung und Reformen treffen.

Es wird wohl eher nicht zu Reformen kommen, denn dafür fehlt die Nachfrage im Volk. […] Weil das Beamtentum immer stärker wird, nehmen Hass und Gereiztheit unter den Unternehmern unglaublich zu. Und die unternehmerfeindliche Stimmung im Volk muss sich ändern. Nicht der Unternehmer ist bei uns der König, sondern der Beamte.

http://www.welt.de/die-welt/wirtschaft/article5960036/Nur-freie-Leute-bauen-Mercedes.html

FacebookTwitterGoogle+LinkedInVKWordPressBlogger PostLiveJournalTumblrTelegramWhatsAppSMSEmailGoogle GmailOutlook.comMail.RuPrintFriendly

Leave a Reply